Basishalle

In der Laumer Basishalle fließen die Erfahrungen zusammen, die die Abteilungen Laumer Fertigteilbau und Laumer Holzbau in den mehr als 50 Jahren ihrer Bautätigkeit für Gewerbe und Landwirtschaft gesammelt haben. Das Ergebnis ist eine Halle, die, sowohl was die Nutzung als auch die Kosten anbelangt, das Optimum herausholt.

Die massive Unterkonstruktion besteht aus Stahlbetonstützen mit den dazugehörigen Blockfundamenten. Ihre Ausführung in der Fertigteilbauweise garantiert kurze Bauzeiten und die bekannt hohe Laumer-Qualität. Die lichte Durchfahrtshöhe von 4,50 Meter und ein lichter Stützenendstand von 5,70 Meter ermöglicht auch großen Fahrzeugen die Einfahrt.

Die Dachkonstruktion kombiniert die Vorteile der Nagelplattenbinder und Kantholzbinder miteinander: Die rationelle Nagelplattenbauweise hält den Preis niedrig, die hohe Tragfähigkeit der Kantholzbinder ermöglicht Binderabstände von 6 Metern. Zusammen mit der Hallenhöhe von 7,30 Meter (am First bei 12 Meter Hallenbreite) gewährleistet die Laumer Basishalle damit einen kaum zu überbietenden Nutzungsgrad. Sie wird daher auch vielfältig eingesetzt und findet Verwendung in der Landwirtschaft, als Gewerbehalle, im kommunalen Bereich und in vielen anderen Bereichen.